Mainzer Turnverein von 1817 e.V.

Berichte Mädchenturnen 2018

Gau-Meisterschaft Einzel 14./15.4.2018

Am ersten Wochenende nach den Osterferien ging es für unsere Wettkampfmädels direkt zu den Gaumeisterschaften. 260 Turnerinnen aus 15 Vereinen waren für die 2 Tage gemeldet. An den 4 Geräten (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden) und in drei Durchgängen sind wir erstmals nicht nur bei den Pflichtübungen und im Spitzensport gestartet, sondern auch in der Leistungsklasse (LK), auch Kür genannt. Hier zeigten die Mädels eigens auf jede Turnerin zugeschnittene Übungen, die sie mit viel Anmut und Eleganz präsentierten. Besonders die Übungen am Boden, passend zur Musik, wurden mit Schwierigkeiten wie Flick Flacks, Überschlägen, Drehungen und Spagatsprüngen dargeboten.

Unsere Kür Minis 8/9 Jahre zeigen über den 1,10 m hohen Sprungtisch eine Hocke oder den Handstandüberschlag. Dafür hatten nicht nur unsere Jüngsten, sondern auch die älteren Mädels lange trainiert, damit das gut gelang.

Am Schwebebalken konnten die Mädels ihre Übungen nicht ganz ohne Stürze zeigen, was leider einiges an Punktabzug gab und sich dann auch in der Platzierung bemerkbar machte. Aber jeder der in einer Höhe von 1,25 m auf 10 cm versucht Räder zu schlagen oder Sprünge zu zeigen, kann das sicher nachvollziehen, es ist nicht immer möglich schwierige Elemente zum sicheren Stand zu bringen.

Im Bereich des Spitzensports startete für uns Mia (die in der Turntalentschule trainiert wird) und von unseren kleinen Turnerinnen, die erst 7 jährige Lotta, die überhaupt ihre erste Meisterschaft bestritt.

Den ersten Durchgang konnten wir fast ausschließlich mit Platzierungen unter den ersten 10 Turnerinnen beenden. Eine tolle Leistung. Ergebnisse siehe unten.

Im zweiten Durchgang ging es für unsere mittleren mit ihren Pflichtübungen an den Start. Hier turnten im Jahrgang 2008 und jünger Marta, Svea und Hannah für den MTV v. 1817. Alle waren sehr angespannt, da gerade in diesem Jahrgang die meisten Turnerinnen gemeldet waren. Insgesamt wurde allein in diesem Wettkampf mit 61 Turnerinnen gerechnet. Um sich hier durchzusetzen, müssen nicht nur hohe Anforderungen erfüllt werden, sondern es muss auch möglichst fehlerfrei geturnt werden.

In der Gerätereihenfolge Boden, Sprung, Stufenbarren und Schwebebalken zeigten die Mädels ihre Übungen, die wir intensiv trainiert hatten. Es hat soweit alles gut funktioniert. Svea ist zwar am Boden einmal unfreiwillig weggerutscht und konnte ein Element nicht so gut wie sonst zeigen und Hannah hatte einen Sturz am Balken, aber insgesamt muss man sagen, dass alle sehr schöne Übungen zeigten, was auch mit guten Platzierungen belohnt wurde. Ergebnisse sie unten.

Der dritte Durchgang fand am Sonntag statt. Morgens um 8.00 Uhr hieß es für Fiona, Melisa und Marlene aufwärmen, intensiv Dehnen und an den Geräten einturnen. Auch hier mussten die Mädchen gegen ein großes Teilnehmerfeld starten. Am ersten Gerät, dem Boden, klappte alles schon mal prima und auch am Sprung konnten wir gute Übungen zeigen. Am Stufenbarren waren die Kampfrichter besonders streng, aber die Übungen gelangen ganz gut, auch wenn die Turnerinnen es im Training auch schon besser zeigten. Auch wenn es am letzten Gerät, dem Schwebebalken, ein paar Wackler und auch einen Sturz weniger hätten sein dürfen, kann man sagen, konnten auch diese Mädels schöne Übungen zeigen und stolz auf sich sein. Ergebnisse siehe unten.

Nicht nur unsere Turnerinnen und Trainer waren viele Stunden gefordert, sondern auch unsere Kampfrichter, die viele Stunden damit verbracht haben, die Übungen zu bewerten. Silke und Sirine als Kampfrichterneulinge haben ihre Sache prima gemacht (beide hatten hierfür im Januar Lehrgänge besucht und mussten eine Prüfung ablegen). Ein großer Dank geht auch an Horst und Lars.

Unsere Ergebnisse:

Spitzensport

AK 8 (Jahrgang 2010)

Mia 2. Platz

AK7 (Jahrgang2011)

Lotta 4. Platz

Kür

LK 4, Jahrgang 2006-2008

Enola 6. Platz, Celina 10. Platz, Hayla 12. Platz

LK 4, Jahrgang 2009-2010

Franzi 4. Platz, Melina 6. Platz

Pflicht

WK 305, Jahrgang 2008 und jünger

Svea 9. Platz, Hannah 14. Platz, Marta 20. Platz

WK 300, Jahrgang 2008 und älter

Melisa 2. Platz, Marlene 20. Platz, Fiona 21. Platz

Die Ergebnisliste des Turngau Mainz e.V. finden Sie HIER


Minimeisterschaft in Nierstein 10.03.2018

Gleich 3 Turnerinnen des MTV v. 1817 durften bei den diesjährigen Minimeisterschaften auf das Treppchen. Johanna sicherte sich souverän, mit einem ganzen Punkt Vorsprung, den Minimeistertitel und erturnte sich auch mit 40,5 Punkten die Tageshöchstpunktzahl. Julia im Jahrgang 2009 hatte auch starke 40,3 Punkte erturnt und belegte Platz 2. Unserer erst sechsjährigen Sophia gelang es sich im Wettbewerb mit 39 Turnerinnen durchzusetzen. Sie belegte einen starken Platz 3. Der Punktabstand zu Platz eins lag hier bei gerade mal 0,2 Punkten und auch Julia fehlten nur 0,1 Punkte zum Titel.

Aber auch unsere anderen Turnerinnen glänzten an diesem Tag. Das Teilnehmerfeld war in den Jahrgängen 2011, 2010, 2009 sehr stark vertreten und hier waren jeweils bis zu 39 Mädchen am Start. Alle trainieren auf diesen einen Tag hin, um dann an den 4 Geräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden ihre beste Pflichtübung zu zeigen. Unter die Top Ten schafften es auch Jolanthe mit Platz 9 (trotzdem es ihre erste Meisterschaft war, hatte sie die zweitbeste Wertung am Reck und drittbeste Wertung am Sprung), Luise und auch Greta mit Platz 8 und zweitbester Wertung am Schwebebalken.

Annika (Platz 18), Filipa (Platz 17) und Kaja (Platz 25) haben sich einen sicheren Platz im Mittelfeld gesichert und ebenfalls tolle Übungen gezeigt. Für Filipa war es auch ihre erste Meisterschaft.

Es war für alle Turnerinnen, Trainer, Kampfrichter und auch Eltern ein sehr schöner Wettkampf, der Ausrichter, der TV Nierstein, hat uns außerdem auch noch bestens versorgt. Für die Kinder gab es sogar eine kleine Tombola und sie konnten sich über kleine Gewinne freuen.